Gefahrguteinsatz

Einsatz-Nr.:     04/2014      Einsatzort: Schwimmbad Wolfhagen
Datum: 10.06.2014      Alarmierung:     Sirene 442
Uhrzeit: 20:23 Uhr  

Der Gefahrgutzug der Feuerwehr Wolfhagen wurde am 10.06.2014 um 20:20 Uhr von der Leitfunkstelle Kassel zu einem Chlorgasaustritt ins Wolfhager Schwimmbad alarmiert. Hier war es zu einer Leckage im Leitungsnetz gekommen, wodurch das Chlorgas austrat. Da das Bad zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen war, befanden sich keinen Badegäste mehr darin. 

 

Erst kurz zuvor war die traditionelle Pfingstübung zu Ende gegangen, so dass sich die Kameraden der Kernstadtwehr noch im Stützpunkt befanden und unverzüglich ausrücken konnten. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der Zugführer bereits vom technischen Personal des Schwimmbades empfangen und in die Lage eingewiesen. Die zuständigen Schwimmmeister waren zur Erkundung in den Technikraum vorgegangen und hatten versucht die Chlorgasflaschen zu schließen.

 

Unmittelbar nach dem Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge begann über dem Stadtgebiet Wolfhagen ein heftiges Unwetter zu toben. Dieses erschwerte die Einsatztätigkeiten enorm.

 

Während ein Trupp unter leichtem CSA zur Erkundung in den Technikraum vorging, rüsteten sich zwei weitere Trupps mit schwerem CSA aus. Parallel dazu wurde ein Absperrbereich eingerichtet und 3-fach-Brandschutz aufgebaut. Durch die CSA-Trupps wurden die Chlorgasflaschen zugedreht und mittels CMS-Messgerät entsprechende Messungen durchgeführt. Die Chlorgas-Konzentration im Technikraum betrug anfangs 200 ppm. Der Technikraum wurde belüftet.

 

Aufgrund der Häufung von Parralleleinsätzen durch die Unwetterlage wurden einzelne Kräfte aus dem Einsatz herausgelöst und dieseandere Aufgaben zugeteilt.

 

Nachdem es zu einem Defekt am CMS-Messgerät der Feuerwehr Wolfhagen kam, wurde ein Ersatzgerät von der Feuerwehr Baunatal nachgefordert und nach dessen Eintreffen weitere Messungen durchgeführt. Hierbei konnte schließlich keine Chlorgaskonzentraltion mehr festgestellt werden.

 

Gegen 22:30 Uhr konnten die letzten Kräfte die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Einsatzstelle wurde an den zuständigen Schwimmmeister übergeben.

 

Text: www.florian-wolfhagen.de

Bilder: HNA Wolfhagen

Eingesetzte Kräfte  
FF Bründersen: LF 10/6, MTF
FF Niederelsungen: LF 10/6, MTF
FF Nothfelden: TSF-W, MTF
FF Wolfhagen:

ELW 1, TLF 24/50, LF 16/12, HLF 16/12, GW-G,

WLF mit AB-Rüst

Zahlen und Fakten

Übungsdienst

jeden Montag, ab 19:30 Uhr

 

Aktive Mitglieder

31 Aktive

(6 Frauen und 25 Männer)

 

Einsätze

20 (Jahr 2018)

17 (Jahr 2017)

26 (Jahr 2016)

30 (Jahr 2015)

27 (Jahr 2014)

21 (Jahr 2013)

 

Fahrzeuge

LF 10/6

MTF

Kontakt

Wehrführer

1. Vorsitzender

Stefan Müller

Gartenstraße 9

34466 Wolfhagen-Bründersen

Tel. 0173-2704140

 

stellv. Wehrführer

Florian Swoboda

Naumburger Straße 13

34466 Wolfhagen-Bründersen

Tel. 0173-7610165

 

Zweiter stellv. Wehrführer

Kevin Amelung

Zum Graner Berg 10

34466 Wolfhagen-Bründersen

Tel. 01511-1822757

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Wolfhagen-Bründersen e.V.